Ausbildung jenseits der deutsch-niederländischen Grenze

Stellenausschreibung: Forschungsprojekt Ausbildung jenseits der deutsch-niederländischen Grenze

Interessierst Du Dich für die Zusammenarbeit zwischen den Niederlanden und Deutschland? Du führts gerne angewandte Forschung im Auftrag regionaler Organisationen und Institutionen durch? Und Du bist proaktiv und bringst Dich gerne am Arbeitsplatz ein? Dann suchen wir dich!

Die Niederlande und Deutschland haben in vielen Bereichen enge Beziehungen, wie z. B. beim Handel, Zusammenarbeit in den verschiedenen EU-Regionen und letztendlich Du selbst: Du studierst an oder gleich hinter der Grenze! Genau das wollen wir besser verstehen lernen und zwar mit jemandem, der diese Situation selbst kennt und erlebt.

Dies betrifft in erster Linie die Praktikumsphase der Europaschule in Rheinberg, einer bilingualen (Deutsch/Niederländisch) Schule im Kreis Wesel, die Schülerinnen und Schüler ab Klasse 12 einmal im Jahr für maximal zwei Wochen in ein Praktikum schickt. Mit dem Fokus auf die Niederlande und Niederländisch soll dies möglichst auch in der Region Venlo geschehen. Dies hat sich jedoch in der Vergangenheit als großes Hindernis erwiesen, sodass das Wissen über die Region Nord-Limburg recht begrenzt ist. Die Europaschule Rheinberg ist jedoch sehr an einer Zusammenarbeit interessiert, da sie ihren Schülern gerne die Geschäftswelt „eben über die Grenze“ näher bringt. Der Status quo muss also verbessert und intensiviert werden.

Das Forschungsprojekt für einen Praktikumsstudenten würde sich dann mit der Situation deutscher und/oder niederländischer Schüler nach Verlassen der weiterführenden Schule befassen. Der Fokus sollte dann auf folgenden Forschungsfragen liegen:

• Wer überquert die Grenze, um dort einen Kurs zu absolvieren und/oder zu studieren?
• Warum machen die Schülerinnen und Schüler das und warum nicht?
• Was sind die Gründe für diese Entscheidung? Gibt es Informationen? Besteht (explizit oder nicht) Interesse der regionalen Wirtschaft an der Ausbildung/Praktikumsausbildung von Personal aus dem Nachbarland?
• Besteht Interesse daran, die gegenwärtige Situation zu ändern?
• Was können die Bildungseinrichtungen auf niederländischer Seite – insbesondere FIBS/Lectoraat – dazu beitragen, wie z. B. Formen der Zusammenarbeit, Management, Pilotprojekte usw.?

Das Forschungsprojekt muss dann nach möglichen Partnern, Organisationsmöglichkeiten, Kosten usw. suchen, um die Ausbildungskooperation nachhaltiger zu gestalten und zu sehen, welchen Mehrwert sie für die EU-Regio bringen könnte.

Bring Dich ein am Arbeitsplatz!

Das Cross-Border Business Development Lektorat ist ein angewandtes Forschungs- und Entwicklungsinstitut, das sich auf die Geschäftstätigkeit im deutsch-niederländischen Grenzgebiet konzentriert. Die Forschung wird immer in Zusammenarbeit mit und im Auftrag der Geschäftswelt in der Grenzregion durchgeführt. Darüber hinaus bietet Fontys International Business School innerhalb des Lektorats Bachelor-Studiengänge an, in denen Forschende an grenzüberschreitenden betriebswirtschaftlichen Fragestellungen arbeiten.

Fontys als Arbeitgeber lässt Dir viel Raum zum Mitdenken und Mitgestalten. Du wirst aktiv in das Team und die Organisation eingebunden. Während des Praktikums oder der Abschlussarbeit bei Fontys Venlo kommst Du mit vielen interessanten Unternehmen und Wirtschaftsverbänden in der EU-Regio in Kontakt. Du bekommst konkrete Aufgaben und damit auch Eigenverantwortung übertragen, beispielsweise im Bereich Eventmanagement und Marketing. Selbstverständlich hast Du Raum für Deine Forschungsarbeit.

Wen suchen wir?

Wir suchen eine/n Student/in in der Praktikumsphase mit Freude an der Forschung in einem internationalen Team. Du hast den Ehrgeiz, nach Deinem Bachelor-Abschluss einen Master zu machen und möchtest daher akademisch forschend werden. Vor allem hast Du Affinität zum grenzüberschreitenden Arbeiten im deutsch-niederländischen Grenzgebiet. Im Moment bist Du im zweiten Jahr eines Studiums bei FIBS.

• Du hast eine ausgewiesene Affinität zur Forschung.
• Du bist proaktiv.
• Du hast ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten.
• Du sprichst vorzugsweise Deutsch und Niederländisch.
• Du bist neugierig und hast eine forschende Haltung.
• Du bist kreativ und kannst selbst loslegen.
• Du bist ergebnisorientiert.
• Du hast ein Auge für Qualität

Arbeitsbedingungen

Wir bieten ein attraktives Praktikum in einem niederländisch-deutschen Team mit einer wettbewerbsfähigen Praktikumsvergütung.

Bewerben

Senden Sie Ihre Bewerbung bis zum 30. Juni 2022 an David Harder (d.harder@fontys.nl). Sie besteht aus Lebenslauf, Motivationsschreiben und Notenliste/Beispiele für bisherige Tätigkeiten.

Bei Fragen zu diesem Praktikumsangebot kannst Du Herrn D. Harder kontaktieren. An ihn richtest Du auch Deine Bewerbung. Bei Fragen zum Bewerbungsablauf kannst Frau Ted Jonkers kontaktieren, t.jonkers@fontys.nl.