Internationalisierungstool

Internship: Abschlussarbeit Internationalisierungstool

Interessierst du dich für die Probleme, die Unternehmen lösen müssen, wenn sie ihr Geschäft auf der anderen Seite der Grenze, genauer gesagt zwischen den Niederlanden und Deutschland, ausbauen wollen? Du betreibst gerne angewandte Forschung zu Tools, die regionale Unternehmen bei grenzüberschreitenden Schritten unterstützen? Und du bist proaktiv und bringt sich gerne am Arbeitsplatz ein? Dann suchen wir dich!

Internationalisierung in der Grenzregion

In der niederländisch-deutschen Grenzregion gibt es viele Möglichkeiten für Unternehmer. Aber Geschäfte auf der anderen Seite der Grenze sind nicht nur erfolgreich. Dies erfordert das notwendige Wissen und die Vorbereitung. Dazu wurde innerhalb der Forschungsgruppe ein Internationalisierungsscan entwickelt, mit dem Unternehmen abbilden können, was nötig ist, um im Grenzland erfolgreich Geschäfte machen zu können. Das Lektorat arbeitet an einer Toolbox, die Unternehmen helfen soll, in der Grenzregion international Geschäfte zu machen. Denke an Tools mit Gaming-Elementen, die spielerisch aufzeigen, welche konkreten nächsten Schritte ein Unternehmen in Richtung Internationalisierung gehen kann, zum Beispiel mit Fokus auf Human Relations, Governance, Finanzen etc.

Eine interessante Abschlussarbeit

Hast du Interesse an praxisorientierter Forschung zu praktischen Werkzeugen für grenzüberschreitende Geschäfte in der Euregio? Dann bist du beim Lectoraat „Cross-Border Business Development“ genau richtig. Die vorläufige zentrale Forschungsfrage lautet:

„Was sind Gestaltungsanforderungen an Tools, die Organisationen beim grenzüberschreitenden Unternehmertum in der Grenzregion Rhein-Maas-Nord unterstützen?“

Beteiligen Sie sich am Arbeitsplatz

Die Cross-Border Business Development Professur ist ein Institut für angewandte Forschung und Entwicklung, das sich auf die Geschäftstätigkeit im niederländisch-deutschen Grenzgebiet konzentriert. Die Forschung wird immer in Zusammenarbeit mit und im Auftrag der Geschäftswelt in der niederländisch-deutschen Grenzregion durchgeführt. Darüber hinaus forschen innerhalb des Lectoraats Dozenten aus allen Bachelor Programmen der Fontys International Business School an grenzüberschreitenden betriebswirtschaftlichen Fragestellungen.

Fontys als Arbeitgeber lässt dir viel Raum zum Mitdenken und Mitgestalten. Du wirst aktiv in das Team und die Organisation eingebunden. Während deines Praktikums kommst du in Kontakt mit vielen tollen Unternehmen und Wirtschaftsclubs in der Euregio. Dir werden konkrete Aufgaben und damit auch Eigenverantwortung übertragen, beispielsweise im Bereich Eventmanagement und Marketing. Selbstverständlich erhältst du ausreichend Zeit an deinem Forschungsprojekt zu arbeiten.

Wen suchen wir?

Wir suchen eine/n Studierende/n in der Abschlussphase. Du studierst IFBM, IB, IFC oder MM und forschst gerne in einem internationalen Team. Du hast den Ehrgeiz, nach deinem Bachelor-Abschluss einen Master-Abschluss zu machen, und möchtest daher deine Skills in der Forschung ausbauen. Du hast eine Affinität zur Zusammenarbeit im niederländisch-deutschen Grenzgebiet und beginnst deine Abschlussarbeit im September 2022.

• Du hast eine ausgewiesene Affinität zur Forschung.
• Du bist proaktiv und unabhängig.
• Du hast ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten.
• Du beherrschst mindestens Niederländisch oder Deutsch (C2 level) und die andere vorzugsweise auf B2-Niveau.
• Du bist neugierig und hast eine forschende Haltung.
• Du bist kreativ.
• Du hast ein Auge für Qualität

Arbeitsbedingungen

Wir bieten ein attraktives Praktikum in einem niederländisch-deutschen Team mit einer wettbewerbsfähigen Praktikumsvergütung.

Bewerbungsverfahren

Sende deine Bewerbung bis zum 30.06.2022 an den unten genannten Ansprechpartner. Um uns ein gutes Bild von dir machen zu können benötigen wir einen Lebenslauf, ein Motivationsschreiben und Arbeitsbeispiele, die deine Affinität zur Forschung verdeutlichen.

Bei Fragen zu dieser Stelle wende dich bitte an Dr. Henderijn Heldens (h.heldens@fontys.nl). Du kannst deine Bewerbung auch direkt an sie richten. Bei Fragen zum Verfahren wende dich bitte an Frau Ted Jonkers, t.jonkers@fontys.nl.