Start-up Xcelerators 1

Mein Name ist Joan Che Awambeng und ich wohne und lebe in Köln. Aktuell studiere ich im 8. Semester `International Marketing` an der Fontys University of Applied Science am Campus Venlo. Da ich mich in der Abschlussphase meines Studiums befinde, bin ich sehr glücklich darüber, die Chance bekommen zu haben, ein Teil des Lektorats Cross Border Business Development am Campus in Venlo zu sein.

Gemeinsam mit meinen Projektleitern, Dr. Patrick Szillat und Vincent Pijnenburg und einem weiteren Praktikanten, arbeiten wir an der Erstellung eines sogenannten `Start-up Xcelerators`. Hierbei geht es schwerpunktmäßig darum, eine Form des Supports anzubieten, auf die junge Gründer und Absolventen auf ihrem Weg bis hin zur angestrebten Selbstständigkeit, zurückgreifen können. Sinnbildlich kann man sich den Xcelerator als einen Pool aus spezifischen Fachpersonen und Institutionen vorstellen, die in ihren jeweiligen Zuständigkeitsbereichen, Experten sind. Da in diesem Pool auch Universitäten und Hochschulen vertreten sein sollen, begleitet man junge Absolventen teilweise schon auf dem Weg der Ideenfindung für mögliche zukünftige Start-ups und kann ihnen so mit wertvollen Tipps und Ratschlägen unterstützend beiseite stehen. Weiterführend soll der Xcelerator aber auch während der Selbstständigkeit als Form der Unterstützung innerhalb diverser Bereiche dienen.

Da meine Zeit innerhalb dieses Praktikums natürlich begrenzt ist, geht es in erster Linie darum, eine tiefgreifende Senkundärforschung anhand von Standortanalysen durchzuführen. Hierbei beschränken wir uns auf die Euregio Rhein-Mass-Nord, die den Grenzraum zwischen Deutschland und den Niederlanden, widerspiegelt. Die fokussierten Städte sind hier auf deutscher Seite, Mönchengladbach, Krefeld und Viersen. Auf niederländischer Seite, der nördliche und mittlere Teil der Provinz Limburg. Die Standortanalyse wird mithilfe von acht Faktoren durchgeführt, die sich in den folgenden Punkten zeigen:

1.      Cluster

2.      Unternehmertum

3.      Humankapital

4.      Wissensinfrastruktur

5.      Physische Infrastruktur

6.      Finanzierung

7.      Wohn- & Lebensumfeld/ Einrichtungen

8.      Regierungsführung

Die oben genannten acht Faktoren haben weitere Subfaktoren, auf die in der Analyse ebenfalls eingegangen wird. Vordergründig geht es in der Analyse darum, einen intensiven Blick auf die einzelnen Städte und Provinzen zu werfen und sie im Anschluss miteinander zu vergleichen. Zudem sollen auch die Länder Deutschland und die Niederlande miteinander verglichen werden, um herauszufinden, wo es Gemeinsamkeiten und gegebenenfalls Unterschiede gibt.

Die Stärkung des euroregionalen Gedankens der Region steht hierbei immer im Mittelpunkt!

Durch die Anwendung von Primärforschung anhand von Interviews mit Gründern von Start-ups aus der Euregio Rhein-Maas-Nord, möchte ich herausfinden, wie die zuvor analysierten Ergebnisse aus der Sekundärforschung, mit den Gegebenheiten im tatsächlichen Alltagsgeschäft der Start-ups zusammenpassen. Gibt es hier deutliche Unterschiede oder ist vieles deckungsgleich?! Weiterführend möchte ich herausfinden, welche Unterstzützung junge Gründer in ihrem Prozess der Selbstständigkeit benötigen, beziehungsweise welche Unterstützung und Hilfestellung sie vorab benötigt hätten!

Die Auswertungen meiner Forschungsergebnisse sollen im Abschluss dazu beitragen, dass meine Projektleiter diese weiterverwenden können und daraus klare Handlungen ableiten können, die gesammelt in den `Start-up Xcelerator`einfliessen können.

Contact: Joan Che Awambeng, j.cheawambeng@fontys.nl, +31 8850 706 88.